post
Foto: wikimedia_lenne-portrait

Foto: wikimedia_lenne-portrait

Lenne´-Jahr 2016

Ein Doppeljubiläum: 200. Jahrestag des Beginns der Umgestaltung des Glienicker Landschaftsparks durch Peter Joseph Lenné und 150. Todestag des berühmten Gartenbaukünstlers. In zahlreichen Veranstaltungen wurde an den berühmten Garten- und Landschaftsarchitekten zu erinnert.

Der 110 Hektar große Landschaftspark Glienicke im damaligen Preußen war sein erster Park im Auftrag des Staatskanzlers Fürst Hardenberg. Heute ist dieses Gebiet der Berliner Teil des UNESCO-Welterbegebietes Berlin-Brandenburg mit Potsdam / Sanssouci. Er umschließt die Glienicker Brücke, das Glienicker Schloss, die Pfaueninsel, das Jagdschloss Glienicke und vieles mehr.

Peter Jospeh Lenné ist ein wesentlicher Gestalter Berlins – Abwendung vom absolutistischen Barock-Garten, über das Ideal der Aufklärung und den Englischen Landschaftspark hin zur Gründerzeit und der Entstehung von kommunalen Grünanlagen.

Das Lenné-Jahr 2016 endet mit der Verleihung des Peter-Joseph-Lenné-Preises des Landes Berlin im November 2016.

Festival of Lights 2015 - Berliner Schloss

Festival of Lights 2015 – Berliner Schloss

Humboldt Forum

Unter den Linden 3

Am 2.11.2016 wurde das Konzept des Humboldt Forums von dem Gründungsintendanten Neil MacGregor vorgestellt.

Der regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, bezeichnete die inhaltliche und strukturelle Ausrichtung als dem neuen Berliner Kunst- und Kulturzentrum angemessen.

Auf dem Weg zu den Sammlungen der Kulturen der Welt wird man zunächst auf die Humboldt-Brüder und daneben die Berliner Geistes- und Kulturgeschichte treffen. Überall im Gebäude wird an die Historie des Ortes erinnert, an das Schloss der Preußenkönige mit der Kunstkammer und an den Palast der Republik.
All das ist besucherfreundlich und verspricht ein offenes Haus.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters teilt mit, dass das Humboldt-Forum nach wie vor im Kostenrahmen von 590 Millionen Euro liegt und der Eröffnungstermin Ende 2019 eingehalten wird.

Eröffnung der Barenboim-Said Akademie

Ehemaliges Magazin der Staatsoper Unter den Linden, Herbst 2016

Die Gründer des West-Eastern Divan Orchestra, Daniel Barenboim und Edward W. Said, errichten eine Musikakademie für junge Musiker aus dem Nahen Osten.
Im Herbst 2016 zieht die Barenboim-Said Akademie mit neuen Proben- und Seminarräumen in das ehemalige Kulissenlager der Staatsoper Berlin.

Die erste Saison des Pierre-Boulez-Saals beginnt am 4. März 2017 mit einem Konzert und einem Festakt.

In Berlin und ganz Deutschland ist – SCLS – Ihr zuverlässiger und exklusiver Partner rund um‘s Fahren. Buchen Sie Ihren individuellen Airport Transfer von und zum Flughafen, Ihren speziellen Messe- und Event-Shuttle-Service oder machen Sie eine exklusive Stadtrundfahrt mit Sightseeing. Lassen Sie sich einfach von unserem Chauffeur- und Limousinenservice ohne Stress zu Ihren Zielen fahren.
Buchen Sie unseren Limousinen Service Berlin bequem über unsere Webseite