Vom 12. bis 22. September 2013 in Frankfurt/Main

Von A(lpha) Romeo bis Z(unkunftsautos) – auf der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2013 wird die automobile Welt für Personenkraftwagen wieder in Frankfurt am Main einrollen und dem erwarteten Millionenpublikum die Zukunft der globalen Automobilindustrie präsentieren. Innovationen wie Elektromobilität und vernetztes Fahren werden dabei im Mittelpunkt der Auto-Messe stehen und so manchem Zuschauer das Staunen beibringen.

Drei Monate vor der Öffnung der Messehallen werden die neusten PKW-Modelle von BMW, Mercedes, Porsche und Co. bereits wie Stars angekündigt. Statt „Was werden Sie tragen?“ bleibt die spannendste Frage „Welcher Erlkönig wird die Hauptattraktion?“.

In den Kampf um die Krone der Automobilindustrie geht zum Beispiel Mercedes mit seiner neuen S-Klasse, darunter dem zweitürigen Luxus-Coupé, der erst 2014 in den Verkauf geht.

Aber auch die Konkurrenz schläft nicht: BMW, der große Rivale aus München, feiert in der Mainstadt Weltpremiere mit dem neuen SUV-Modell X5 und der Serienversion der Elektroautos i3 und i8.

VW gibt auf der Automesse einen Ausblick auf den Nachfolger der Oberklasse-Limo Phaeton. Und besonders sportlich geht es im Kleinwagensegment zu: Mit dem VW Golf R bringt VW den schnellsten Golf aller Zeiten auf den Markt und bietet sein Elektroauto VW up! nun auch als Sport-Version an.

Porsche schließlich präsentiert den Plug-in-Hybrid-Racer 918 Spyder, mit nicht weniger als 795 PS unter der Haube sowie Macan, den neuen Mittelklasse-SUV. Übrigens: Zum 50. Geburtstag der 911er Serie feiern die Schwaben ihr Jubiläum mit einem Sondermodell auf der IAA 2013. Auf dieses Geburtstagsgeschenk darf man gespannt sein.

Wer auch immer das Rennen um den Publikumsliebling machen wird – es klingt verdächtig nach einem „Heimspiel“ für die deutschen Hersteller auf dem international bedeutendsten Treffpunkt der automobilen Welt, und nach einer perfekt inszenierten und beeindruckenden Show der Fahrzeuge der Zukunft für die Zuschauer. Die Bundeskanzlerin Deutschlands, Angela Merkel, wird dieses Messehighlight deshalb persönlich eröffnen.

Die Geburtsstunde der IAA liegt über 115 Jahre zurück. Im Berliner Hotel Bristol wurden 1897 der Öffentlichkeit acht Motorwagen vorgestellt. Aus diesen Anfängen entwickelte sich eine regelmäßige Ausstellung, die aufgrund des hohen Publikumsandrangs ab 1991 in Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge unterteilt wurde. In ungeraden Jahren findet die IAA Pkw in Frankfurt statt, in geraden Jahren gibt es die IAA Nutzfahrzeuge in Hannover zu sehen.

– SCLS – ist während der IFA Messe in Berlin Ihr zuverlässiger und exklusiver Partner für die Messecrew und Gäste Ihres Unternehmens. Buchen Sie Ihren individuellen Airportshuttle oder Messeshuttle, interessante Stadtrundfahrten oder einen individuellen Limousinenservice und lassen Sie sich ohne Stress durch Berlin chauffieren. Suchen Sie für den jeweiligen Anlass das passende Fahrzeug wie Limousine, Van oder Bus mit bis zu 78 Sitzplätzen aus und buchen sie bequem unter www.scl-service.de/kontakt (siehe Kontaktformular) oder per Email unter info@scl-service.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.